Zeven, das Universum und der ganze Rest

Wolfgang (rechts) und Hinrich bei einem Treffen im Jahre 2008

Wolfgang Heller und Hinrich Schröder kennen sich länger als ein halbes Jahrhundert. Nach dem gemeinsamen Realschulabschluss in Zeven im Juli 1968 gab es immer mal wieder sporadische Kontakte. Vieles hat sich in der langen Zeit verändert, aber es gibt auch Dinge, die sozusagen als Konstante diese lange Zeit überdauert haben. Ein Beispiel: Wolfgangs Interesse für Astronomie, Kosmologie und Mathematik mit einer Neigung zur philosophischen Interpretation. Umrahmt und illustriert wird das Ganze von seiner weiteren Begabung, der Kunst. Vor ein paar Jahren war der Zeichenstift sein Werkzeug, jetzt bedient er sich mehr und mehr der digitalen Werkzeuge. In den 60er-Jahren wurde Wolfgang inspiriert durch Prof. Heinz Haber (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Haber), jenem Schriftsteller und Fernsehmoderator, der naturwissentschaftliche Zusammenhänge plastisch und illustrativ für insbesondere junge Leute erklären konnte. Faszinierend waren die Modelle und Demo-Filme, deren Methode unverkennbar aus der Welt von Walt Disney entlehnt war.

Ich darf hier 9 Kunstwerke von Wolfgang Heller veröffentlichen. Sie lassen viel Raum für Interpretation und Phantasie. 
Ich möchte bei alledem darum bitten, die Urheberrechte des Zevener Künstlers zu beachten.

Scroll to Top